UMGEBUNG

Das kristallklare Meer der Ionischen Küste streichelt sanft den Roccelletta Strand und stellt somit eine Oase in Zeichen völliger Privatsphäre und Komfort für die Gäste des Grand Hotel Paradiso dar. Lange, menschenlose Strandstreifen sind ideal für entspannende Spaziergänge zwischen der üppigen Vegetation der Pinienbäume auf dem weichen und weißen Sandstrand. Nur 5 Minuten entfernt befinden sich die kleinen Buchten der Landzunge Copanello inmitten ins Meer abfallender Klippen, wobei das Meer ein natürliches Schwimmbad weitab von den Meeresströmungen bietet. Unter der herrlichen mediterranen Sonne ist dies hier ein wahrhaftes Taucherparadies mit wundervollen farbenfrohen Meerestieren in den Wassertiefen. Nur eine Stunde vom Hotel entfernt, auf der Straße zwischen dem Ionischen und dem Tyrrhenischen Meer, befindet sich das Gebirgsmassiv Sila, das sich zwischen den beiden Küsten majestätisch und mysteriös gen Himmel streckt und seine Besucher mit seinen Dörfern, Seen und Wäldern verzaubert. Skianlagen und schneesichere Hänge, wo Skifahren mit Blick aufs Meer möglich gemacht wird, bieten italienweit ein wahrhaft einzigartiges Schauspiel. Zu Ostern kann ein ganz besonderer Tag organisiert werden: Starten Sie früh morgens vom Grand Hotel Paradiso in Richtung Camigliatello zum Skifahren und tauchen Sie dann am Nachmittag auf der Capo Rizzuto Insel ins kristallklare Meer – einfach fantastisch!